Kameraauftrag für die WDR Sendung Aktuelle Stunde

Kinder in NRW-Grundschulen lernen seit 2009 schon ab der 1. Klasse Englisch. Jetzt will die Landesregierung den Englischunterricht wieder einschränken und erst ab der dritten Klasse beginnen lassen, berichtet der Kölner Stadtanzeiger. Demnach sollen sich die Schulen auf die Kernkompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen konzentrieren. Dieser Vorstoß trifft auf deutliche Kritik bei Lehrerverbänden und der Opposition.

Englisch in der Grundschule
06 02 2019